Home » Aktuell » Lesen, aber anders

Lesen, aber anders

Lesen spielt im heutigen Medienverhalten nach wie vor eine zentrale Rolle, jedoch hat sich die Rolle des Lesens stark verändert.

In der aktuellen Ausgabe "Büchereiperspektiven" des Österreichischen Büchereiverbands berichten Ida und Stefan über neue Vermittlungswege in der Leseförderung und wie sich "leseferne" Jugendliche für Literatur und im Übrigen auch fürs Schreiben begeistern, wenn alte und neue Medien miteinander kombiniert werden.

Die Büchereiperspektiven könnt ihr als epaper im Netz ansehen. Unseren Beitrag "Lesen, aber anders" findet ihr auf S. 24 und 25. Viel Spaß!!

 

 

facebooktwittermail

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Entdecke mehr

facebooktwitterrssyoutubeinstagramflickr